Osterhase brachte neue DVDs

Neue aktuelle DVDs in der Bücherei eingetroffen!

Falls das Oster- bzw. Frühlingswetter mal nicht so toll ist, kann man sich in der Bücherei mit vielen tollen Büchern und auch mit den neuen DVDs die ab sofort im Angebot sind, die Langeweile vertreiben.
Das Team hat für jede Altersgruppe wieder neue tolle filme angeschafft und für Sie zur Ausleihe bereitgestellt. Darunter einige Top Titel wie Fack Ju Göhte 3, Grießnockerlaffäre und The Circle. Bei den Kindern finden Sie Paddington 2, Sing und Cars 3 und andere mehr. Entdecken sie die neuen bei einem Besuch in der Gemeindebücherei, dort können Sie auch weitere 400 DVDs entdecken.

Die neuen Filme sind 4 Wochen lang auf unseren „Online-Katalog“ unter „neue Titel“ abrufbar

E-Book Ausleihe in Zukunft mit mehr Komfort und Datenschutz

Onleihe (Leo-Nord) macht den Weg frei für
mehr Komfort und Datenschutz

Seit über zehn Jahren arbeitet die Onleihe bei Lesemedien mit dem Digital Rights Management (DRM) von Adobe – nun führt die divibib ab Mai 2018 ein neues System ein: Das DRM „CARE“ basiert auf der europäischen Readium LCP-Lösung und vereinfacht die digitale Ausleihe und Nutzung von E-Books, E-Papers und E-Magazines auf einer Vielzahl von Endgeräten. Auch das Lesen direkt im Browser soll durch die neue Verschlüsselung-Technologie bald möglich sein. Durch die Unabhängigkeit von proprietären Systemen optimiert das neue Onleihe-DRM für alle Nutzerinnen und Nutzer auch den Datenschutz. Partner bei der neuen DRM-Lösung für die Onleihe ist das französische Unternehmen „TEA – the ebook alternative“ aus Lyon. …….. (Kompletter  Artikel unter Leo-Nord (E-Books)

Frühling mit den Kindern von Bullerbü

Freitag, 17. März ~ Vorlesenachmittag – Frühling
mit den
„Kindern von Bullerbü“ 

Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren, haben in die Gemeindebücherei anhand des Bilderbuches „Lustiges Bullerbü“ zusammen mit den Büchereimitarbeiterinnen Birgit Forster und Kathrin Fuchs den frühlingshaften Landstrich in Schweden erkundet.

Manche Kinder haben sich als wahre Astrid Lindgren Spezialisten erwiesen und kannten die sieben Kinder von Bullerbü sehr gut. Das Dorf Bullerbü besteht aus nur drei Höfen, in welchen insgesamt die sieben Kinder mit ihren Eltern, deren Gesinde und einem Großvater wohnen: Lisa mit ihren älteren Brüdern Lasse und Bosse, die auf dem Mittelhof wohnen, die beiden Schwestern Britta und Inga vom Nordhof, sowie Ole und die kleine Kerstin vom Südhof.
In Bullerbü werden im Frühling viele Tierkinder geboren und das Schäfchen Pontus muss gefüttert werden. Im Wald entsteht eine Kinderküche und die ersten Blumensträuße werden gepflückt. Die Jungs aus dem abgeschiedenen Bullerbü beweisen sich bei gefährlichen Mutproben: dem Sprung vom Schuppendach, der Ritt auf dem Stier usw. Es entstand ein lebhaftes Gespräch über das wunderbar illustrierte Bilderbuch der schwedischen Nobelpreisträgerin Astrid Lindgren . Im Anschluss gab es ein Spiel, bei dem die Kinder Tiere aus dem Frühlingsschlaf erwecken durften. Zusammen lernten wir Frühlingslieder, ein Fingerspiel und bewiesen unsere Erinnerungsvermögen bei dem Tierspiel. Die Gemeindebücherei dankt allen Besuchern für den vergnüglichen, kurzweiligen Nachmittag.

Besuch der 1. Klasse in der Bücherei

Donnerstag, 23. März  – Begeisterte Erstklässler zum ersten mal gemeinsam in der Bücherei

Als die 22 Erstklässler der Seyfried-Schweppermann – Schule Kastl zum ersten Mal im Rahmen der Schulausleihe gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Madeisky die Gemeindebücherei besuchten ging es rund, viele wollte gleich eine ganze Tasche voller Bücher ausleihen als gäbe es bei der nächsten Ausleihe keine mehr. Da die meisten Erstklässler im Vorjahr schon den Bücherei – Führerschein gemacht hatten und sie sich schon einigermaßen in der Bücherei zurechtfinden und auch einige schon fleißige Leser sind gingen Büchereileiter Georg Dürr und Mitarbeiterin Kathrin Fuchs , bei einem kurzen Rundgang durch die beiden Geschosse der Bücherei auf die Einteilung der Bücherei mit den verschiedensten Medien ein und gaben nochmals einen Überblick über das große Angebot der Kastler Bücherei. Auch Erwähnung fand das Angebot der E-Book Ausleihe.

Bei Ihrem ersten Besuch bekamen alle Kinder der 1. Klasse ihren eigenen Leserausweis mit dem sie eigenständig bei der Schulausleihe oder mit den Eltern alle Bücher und auch die weiteren Medien der Bücherei ausleihen können. Nach der Einführung hatten die Kinder dann noch Zeit selbst im Angebot der Bücherei zu stöbern und alle fanden ihre Lieblingsbücher zum Mitnehmen. Als kleines Dankeschön und für die weiteren Besuche bekamen alle Kinder von Büchermitarbeiterin Kathrin Fuchs und Büchereileiter Georg Dürr eine Büchereitasche mit ihrem Namen drauf und ein Lesezeichen geschenkt. In der schönen Büchereitasche wurden gleich die ausgesuchten Lieblingsbücher eingepackt. Dürr erwähnte noch, dass bei der Schulausleihe nur Bücher mitgenommen werden könne aber sie können auch mit ihren Eltern zu den normalen Öffnungszeiten der Bücherei, kommen und dann neben den Büchern auch das gesamte Angebot der Kastler Bücherei nutzen.

 

Gemeindebücherei mit toller Bilanz

Die Gemeindebücherei Kastl ist mit vielfältigen und tollen Angeboten immer am Puls der Zeit – Fazit beim Jahrestreffen des Büchereiteams

Zufrieden zeigte sich das Büchereiteam mit Büchereileiter Georg Dürr beim Jahrestreffen mit dem zurückliegenden Büchereijahr. Die 24 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen sorgten dafür, dass die Bücherei knapp 350 Stunden für die Leserschaft geöffnet war und in dieser Zeit 13.260 Ausleihen verbucht wurden. Für die Vielfältige Arbeiten hinter der Kulisse und für diversen Veranstaltungen kamen in der Summe nochmals ca. 2700 Arbeitsstunden zusammen. So dass, das Team im vergangen Jahr mit über 3000 ehrenamtliche Stunden für die Belange der Gemeindebücherei tätig war.

Eine zentrale Dienstleistung der Gemeindebücherei Kastl ist es, Medien zur Benutzung zur Verfügung zu stellen. Für diese Aufgabe hat das Team im vergangenen Jahr ca. 9000 Euro für die Anschaffung von neuen Büchern und weiteren Medien (DVDs, Hörbücher für Kinder und Erwachsene, Zeitschriften und Familienspielen) sowie für die Bereitstellung der E-Book Ausleihe aufgewendet. Den Lesern stehen neben de Angebot von ca.  10.000 Büchern und Medien in der Bücherei selbst weitere 12.000 E-Books „Online“ zur Ausleihe rund um die Uhr zur Verfügung. Dass die Kastler Bücherei gut frequentiert und darum eine wichtige Bildungseinrichtung und Eventbibliothek ist, unterstreichen die über 5.000 Besucher im vergangenen Jahr

Stichpunktartig lies Büchereileiter Georg Dürr die vielen Events und Veranstaltungen nochmals Revue passieren, die vom Büchereiteam im vergangen Jahr organisiert und durchgeführt wurden. Des Weiteren pflegt die Bücherei eine enge Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und der Schule die regelmäßig in der Bücherei vertreten sind.

Bürgermeister Stefan Braun verband seinen Dank an das Team mit einem besonderen Lob für die „tolle Arbeit“ und das die Kastler Bücherei somit eine wichtige Stütze im Kastler Kulturleben darstellt. Für die Pfarrei dankte Anna Otterbein dem Team und Büchereileiter Georg Dürr dem Motor der Bücherei recht herzlich und erinnerte, dass das Team immer präsent sei, wenn es gebraucht wird und es somit auch immer für andere da ist. Sie sprach dem Team Dank und Anerkennung aus und es sei toll, wenn man Freude am Lesen hat und das Team diese Freude Jahr für Jahr an andere mit ihrer Arbeit weitergibt.

Neue Gartenzeitschrift im Angebot

Zeitschrift „Mein schöner Garten“ ab Ausgabe Februar 2018 – NEU im Angebot

Immer mehr Menschen verbringen immer mehr Freizeit im Garten. Der Garten ist mit weitem Abstand die beliebteste Freizeitbeschäftigung – Tendenz zunehmend. Wie kaum anderswo können im eigenen Garten Entspannung, Kreativität und Lebensfreude gefunden und erfahren werden.

Mein schöner Garten bietet jeden Monat fundiertes Fachwissen und Inspiration für Gartenliebhaber.

Online-Katalog funktioniert wieder und neue Telefonnummer

Der Online Katalog funktioniert wieder

und die Bücherei hat ab sofort auch eine neue Telefonnummer 

Medaillen bei der Witze Olympiade

Freitag, 9. Februar ~ Medaillen bei der Witze Olympiade in der Bücherei für besten Witze Erzähler

Nicht nur in Pyeongchang bei den Olympischen Winterspielen in Süd-Korea auch in der Kastler Gemeindebücherei gab es einen Startschuss zur Olympiade: Viele Kinder trafen sich um im Wettkampf um den besten Witz zu bestehen. Die Spanne war sehr groß vom jüngsten Teilnehmer mit vier Jahren bis zum Viertklässler. Einige waren sehr gut vorbereitet wie zum Beispiel ein Geschwisterpaar, das drei Sketche eingeübt hat. Diese Mühen wurden von der Jury mit dem dritten Platz und der Bronzemedaille belohnt. Der zweite Platz ging an einen ebenso aufwendigen Witz mit Zeichensprache und Handgesten. Die Goldmedaille ging an einen Zehnjährigen, der in allen drei Runden gut und auswendig erzählt hat. Die kurzen Scherzfragen hatten es dagegen sehr schwer. Sie brachten nur kurze Lacher und keinen anhaltenden Applaus. Die Kunst in das Bild des Witzes einzuführen wurde von der Jury hoch bewertet und auch vom kritischen Publikum wertgeschätzt. Alle Teilnehmer haben die drei Runden sehr gut bestanden, es gab viel Beifall und einiges zu Lachen. Auflockernde Spiele zwischen den Runden brachten ebenfalls viel Spaß für alle Besucher der Gemeindebücherei. Neben den Medaillen gab es weitere Preise für Helfer und jüngste Teilnehmer, die besonderen Mut bewiesen hatten.

Weitere Bilder von der Witze-Olympiade

Für den nächsten Lesenachmittag am Freitag, 16. März sind jüngere Kinder von vier bis sieben Jahren eingeladen mit Büchereimitarbeiterin Birgit Forster, Tiere aus dem Winterschlaf zu wecken und dazu eine Geschichte zu erzählen.

Witze Olympiade

 Olympiade der Witze

   in der Gemeindebücherei Kastl
  mit Preisen und Faschingsspielen

°  Es sind alle eingeladen die gerne Witze erzählen  °
°  Alter bis 14 Jahre  °
° 
Zur Teilnahme soll jeder so 3 – 5 Witze mitbringen  °
° 
Teilnahme auch als Gruppe möglich  °

Freitag, 9. Februar 2018 um 16.00 Uhr in der Bücherei Kastl
        Es gibt auch Preise zu gewinnen!!!

Es dürfen alle auch maskiert und verkleidet kommen!!

Das Team freut sich schon auf tolle Lach- und Ulkgeschichten.

                        

Vorlesen + Schattentheater

Freitag, 19. Januar ~ Erster Vorlesenachmittag 2018
mit Schattentheater und dem Bilderbuch 
„Es klopf bei Wanja in der Nacht“


Beim ersten Vorlesenachmittag im Jahr 2018 gab es in der Gemeindebücherei ein Theater der besonderen Art: Die Kinder versuchten sich als Schattenkünstler. Geführt von einer Wintergeschichte sind die Kinder in verschiedenste Rollen geschlüpft. Zuerst wurde ein Holzfäller dargestellt, dann konnten die Kinder verschiedene Tiere versuchen wie Hase, Fuchs und ein großer Bär. All die Tiere haben bei Wanja, dem Holzfäller, am Häuschen geklopft. Denn es zog ein Schneesturm durch den Wald und sie wollten sich am Ofen wärmen.

Frei nach Tilde Michels haben sie diese Nacht gemeinsam zugebracht. Gespannt verfolgten die Kinder die Geschichte und die geheimnisvollen Schatten ihrer Freunde, wobei immer wieder hinter das weiße Tuch gelinst wurde, ob diese noch die bekannten waren. Lange wurde die Spannung aufrechterhalten und schließlich verabschiedeten die beiden Mitarbeiterinnen Kathrin Fuchs und Birgit Forster die Kinder mit dem Lied „Schneeflöckchen, Weißröckchen“. Das Team der Gemeindebücherei bedankt sich für den schönen Nachmittag bei allen anwesenden Müttern und Kindern und wünscht eine herrliche Winterzeit.

Für den nächsten Vorlesenachmittag am Freitag,
9. Februar um 16:00 Uhr hat sich das Vorleseteam etwas Besonderes ausgedacht. Die Kinder sind schon jetzt gespant was da wieder geboten ist.