Monatlicher Buchtipp vom Team für Mai 2024

Buch des Monats Mai – Borrmann, Mechtild

Trümmerkind

Kriegsende, Hungerjahre und der Überlebenswille der Menschen bilden den Rahmen für eine eindringliche Geschichte.

In den letzten Kriegswochen im April 1945 stehen auch die Menschen in der Uckermark vor der Entscheidung, zu fliehen oder zu bleiben. Auf Gut Anquist zögern die Menschen zu lange. Bis den Überlebenden der Familie die Flucht in den Westen, nach Hamburg, gelingt, ist es schon 1946. Agnes Dietz und ihre beiden Kinder, der vierzehnjährige Hanno und die einige Jahre jüngere Wiebke, teilen das Schicksal von so vielen in der zerstörten Stadt. Der Vater Gustav ist seit Jahren vermisst, die Kinder sind immer auf der Suche nach Verwertbarem, zum Heizen oder zum Verkaufen. Eines Tages sieht Hanno in einem Loch die nackte Leiche einer Frau und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen, stocksteif vor Kälte, aber sonst unverletzt. Allerdings spricht er nicht. Bald gehört der Junge, von Agnes Joost genannt, zur Familie. Später gibt sie ihn als das eigene Kind aus………….

Weitere Infos zum Buch „Trümmerkind“ und weitere Infos über die „Bücher des Monats“ gibt es hier unter „Buchtipps vom Team“ oder in der Bücherei
————————————————————————————————–
Zu ähnlichen Büchern wie „Trümmerkind“ oder weitere Bücher der Autorin „
Mechtild Borrmann gibt es Infos bei uns in der Bücherei oder in unserem Online-Katalog  oder auch als E-Books unter Leo Nord zu entdecken.