Podcasts

Büchereiteam informiert
über interessante Podcasts über Bücher und mehr….

Ein Podcast – was ist das?

Als Podcast versteht sich in erster Linie eine Sammlung von einzelnen Medienbeiträgen. Podcasts – können im Audio- oder Videoformat vorliegen:

Das Medium „Podcast“ wird immer beliebter, jeder dritte Deutsche hört inzwischen zumindest hin und wieder Podcasts

Deshalb möchten wir vom Büchereiteam sie über hervorragende Podcasts informieren. Hier auf unserer Homepage unter der Rubrik „Podcasts“ finden sie die Links zu diesen von denen wir meinen für Sie interessant zu sein.

Die einzelnen Themen folgend!

———————————————————————————————————-

Ein Buch – Der Podcast (Romane & Krimis)

Jede Woche eine neue Buchempfehlung von den Buchberaterin Susanne Steufmehl und der Redakteurin Gabie Hafnervom St. Michaelesbund. Die beiden verraten uns ihre Lieblinge der aktuellen Roman- & Krimi-Neuerscheinungen – unser wöchentliches literarisches Highlight!

Was lohnt sich zu lesen – Geheimtipp oder Bestseller? Auf den Punkt, durchdacht und unterhaltsam. Ein Podcast für Lesehungrige und alle, die nach Buchtipps gefragt werden. Viel Freude beim Anhören!

 

Michel – Der Podcast für Kinder und Jugendliteratur

Jeden Monat präsentiert Dr. Claudia Maria Pecher, Leiterin der Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Michaelsbund sowie Präsidentin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Ihnen den „Michel“ – den jüngsten Superhelden des Sankt Michaelsbundes. Sie spricht mit Autoren, Illustratoren, Kinder- und Jugendbuchmachern und Freunden des Kinder- und Jugendbuches über Themen, Trends und viele lesenswerte Bücher.

 

Monika Drasch – Lieder zwischen Himmel und Erde

Alpenrock-Fans kennen sie als die Frau mit der Grünen Geige. Aber Monika Drasch kann auch anders: Jeden Monat stellt sie ein Lied vor, das sich um das Kirchenjahr dreht – mal augenzwinkernd, mal frech aber immer zum Seufzen schön.

 

Schießlers Woche

Pfarrer Rainer Maria Schießler aus München wartet nicht darauf, dass die Menschen zu ihm kommen. Er geht dorthin, wo die Menschen eh schon sind. Zum Beispiel auf das Oktoberfest, wo er jahrelang gekellnert hat. Und deshalb versteht er auch Vieles, was andere Pfarrer gar nicht erst mitbekommen. Er nennt die Dinge beim Namen, auch wenn ihm das schon so manches Mal Ärger eingebracht hat. Aber er will immer nur das eine: seiner Kirche – und damit den Menschen – dienen. Auch in seinem Podcast nimmt er kein Blatt vor den Mund. Er spricht über alles: Grundsätzliches, Spirituelles, aber auch kirchenpolitische Fragen.